Posts Tagged ‘Industrie’

InfoCenter

Posted by derya

KUNDE: indeland GmbH
Juli 2017

Die Stadt Düren baut ihre Freizeitinfrastruktur weiter aus: In einem bisher ungenutzten Teil des Langerweher Bahnhofs wurde von der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH mit finanzieller Unterstützung von RWE Power und der Gemeinde Langerwehe das multimediale und interaktive Informationszentrum „InfoCenter indeland“ errichtet. Hier können sich die Besucher künftig sowohl über die Freizeitmöglichkeiten, die das Indeland zu bieten hat, als auch über die Geschichte der Region sowie die örtliche Braunkohleindustrie informieren.

Das im Juli 2017 eröffnete Informationszentrum setzt insbesondere darauf, die Besucher durch multimediale Informationsstände und interaktive Bereiche aktiv einzubeziehen: So können Interessierte beispielsweise einen E-Bike-Simulator ausprobieren oder durch ein E-Card-Modul Selfies machen und diese als Grüße aus dem Indeland verschicken.

235 MEDIA realisierte die Medientechnik und die Anpassung sowie Erweiterung bereits vorhandener Inhalte für die Medienstationen.

Fotos: RWE

Showroom „LivingROM“

Posted by derya

KUNDE: ROM AG
März 2017

Die ROM AG ist ein belgischer Hersteller von Polstermöbeln mit Hauptsitz in Eupen. Das Familienunternehmen wurde 1961 gegründet und ist an vier Standorten mit insgesamt rund 900 Mitarbeitern vertreten. Jährlich vertreibt das Unternehmen über 30.000 Garnituren aus Stoff oder Leder in mehr als 20 Ländern. In den letzten Jahren spezialisierte sich die ROM AG auf die IT-gestützte Konfiguration von Polstermöbeln und die Vernetzung von Polstermöbeln mit Smart-Home-Systemen.

Für den ersten „LivingROM“-Shop hat 235 MEDIA in Zusammenarbeit mit der ROM AG eine interaktive Musterwand realisiert, mit der Kunden Kombinationen von Sofas, Teppichen und Beistelltischen nach eigenen Wünschen konfigurieren können. Sobald eines der ca. 500 Stoffmuster aus der Wand auf dem Tisch liegt, werden die entsprechenden Stoffgruppen und Empfehlungen an der Wand mittels Projection-Mapping pixelgenau beleuchtet. Die Musterwand ist darüber hinaus darauf ausgelegt, bidirektional mit der eigens von der ROM AG entwickelten 3D-Konfigurationssoftware zu interagieren.

Hapimag Showroom

Posted by derya

KUNDE: Hapimag
MÄRZ 2016

Für den Showroom der Firma Hapimag in Hamburg wurde das gesamte Medienkonzept geplant und realisiert. Ziel ist es den Besuchern die Hapimag Ferienwelt auf interaktive Art zu vermitteln.

Ein interaktives Schaufenster erkennt vorbeigehende Passanten und präsentiert Videos und aktuelle Angebote. Im Präsentationsraum vermittelt eine animierte, multitouchfähige Wasseroberfläche in einer Seekiste die Ferienwelt der Hapimag-Resorts. Durch die Aktivierung von Themen können sich die Besucher anhand von Texten, Bildern und Videos über die weltweiten Standorte informieren. Die Bilder und Videos aus den Resorts werden wechselnd dazu auf sechs digitalen Bilderrahmen gezeigt.

Wer sich noch weiter gehend informieren möchte, kann mit Hilfe von interaktiven Spielsteinen, die mit RID-Chips ausgestattet sind, mehr über die einzelnen Themenwelten auf einem 4K Monitor erfahren.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Posted by derya

KUNDE: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
2014 bis 2015

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und im Rahmen von 14 Auslandsmessen rund um das Thema „Erneuerbare Energien“ konzipierte und realisierte 235 MEDIA zahlreiche Animationen sowie interaktive Anwendungen. Ziel ist es, Deutschland mit fortschrittlichen Ideen und innovativen Produkten im Bezug auf Erneuerbare Energien und Energieeffizienz im Ausland zu präsentieren.

In enger Abstimmung mit den Exportinitiativen „Energieeffizienz“, „Erneuerbare Energien“ und „Energiewende“ sind unter anderem 3D-Animationen eines modellhaften energieeffizienten Hauses, eine idealisierte Energielandschaft mit Smart-Grid-Systemen sowie eine 360°-Projektion entstanden. Alle Anwendungen wurden in sieben Sprachen produziert. Der Fokus liegt auf der schnell erfassbaren Vermittlung komplexer Zusammenhänge und Technologien an Messebesucher mit unterschiedlichen kulturellen und sprachlichen Hintergründen.

235 MEDIA hat die Konzeption sowie die grafische Gestaltung, die Programmierung und das Sounddesign realisiert.

Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Posted by derya

KUNDE: Institut der deutschen Wirtschaft Köln
Mai 2013

Im Auftrag der IW Medien GmbH zur Konzeptpräsentation für die neuen M+E-InfoMobile des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall hat 235 MEDIA einen ca. fünfminütigen Animationsfilm produziert.

Die Animation beginnt mit der Außenansicht des doppelgeschossigen InfoTrucks in einer fiktiven Landschaft und geht in einen Rundgang von der unteren zur oberen Ebene innerhalb des Trucks über. Insgesamt wird die IW Medien zehn Fahrzeuge für Gesamtmetall bauen, die bundesweit Schülern, Lehrern und Eltern die Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten in der Metall- und Elektro-Industrie näherbringen. Die InfoMobile sind auf beiden Ebenen mit zahlreichen Informations- und Experimentierstationen ausgestattet, die im Animationsfilm nachgebildet wurden.

Neben der Erstellung des Drehbuchs und der Produktion der Animation hat 235 MEDIA das Sounddesign und die Sprachaufnahmen mit erläuternden Informationen konzipiert und realisiert.

PARTNER:
In Zusammenarbeit mit dem Institut der deutschen Wirtschaft, Köln Medien GmbH.

Bayer Material Science – Technikomm

Posted by derya

KUNDE: Bayer Material Science
November 2012

Für das Technikomm von Bayer Material Science am Standort Leverkusen hat 235 MEDIA eine dreidimensionale interaktive Besucherführung entwickelt und realisiert.

Die Besucher bewegen sich dabei mit Hilfe von Tablet-PCs durch einen dem realen Ausstellungsraum entsprechenden virtuellen Raum. Der Betrachtungswinkel des Tablet-PCs entspricht dabei exakt dem realen auf die ausgestellten Exponate. Auf intuitive Weise können detaillierte Informationen in Form von Texten, Bildern und Filmen zu den Besonderheiten und Materialeigenschaften der Ausstellungsstücke abgerufen werden. Zudem bietet das System nach Themen und Materialien vordefinierte Touren an, sodass Besucher ganz gezielt die ihren individuellen Interessen entsprechenden Exponate ansteuern können.

Die Applikation wurde in Deutsch und Englisch produziert. Das Einpflegen weiterer Sprachen ist möglich.

Untergebracht sind die Tablet-PCs in einem eigens entworfenen Tablet-Schrank, in dem zum einen die Akkus der Geräte aufgeladen werden und zum anderen der Zugriff auf die Software ermöglicht wird, um eine zentrale Aktualisierung der Inhalte oder ein rasches Software-Update vornehmen zu können.

Bayer 3D Markenraum, Beijing

Posted by derya

KUNDE: Bayer Health Care, China
JANUAR 2012

Der 3D-Markenraum ist das Aushängeschild der Bayer AG in ihrem neuen Headquarter in Beijing. In dem 2006 fertiggestellten Gebäude von gmp Architekten (Gerkan, Marg und Partner) wurde im dritten Stock ein Besucherzentrum errichtet, das zu einem Drittel aus einer interaktiven Rauminstallation besteht. Hier werden in einem aufeinander aufbauenden Interaktionsdesign sowie einer damit gekoppelten Lichtinszenierung die drei Themenfelder „Climate + Resources“, „Nutrition“ und „Health“ vorgestellt und die damit verbundenen globalen Herausforderungen beschrieben. Kernstücke der Inszenierung sind drei Interaktive Tische, auf denen Product Stories beispielhaft die Beiträge der Bayer AG zur Lösung der anstehenden Probleme präsentieren.

Basis dieser Applikation ist ein von 235 MEDIA entwickeltes serverbasiertes Präsentations-Tool, die Interaktive Vernetzte Mediendatenbank. Dieses Softwaresystem ermöglicht aufgrund seiner flexiblen Architektur den Einsatz auf unterschiedlichen Präsentationsmedien (Touchscreen, Interaktiver Tisch, Website etc.) und erlaubt die standortspezifische Anpassung und weltweite Aktualisierung von komplexen Inhalten über ein Serversystem. Die Software beinhaltet ein CMS (Content-Management-System), das die Pflege und Konfiguration der Inhalte mit regional unterschiedlichen Schwerpunkten ermöglicht. Die Aktualisierung der weltweit verteilten Clients wird durch eine automatische Update-Routine von einem Webserversystem geleistet.

Das für die Bayer AG entwickelte System findet weltweit Verwendung und wurde bisher in den folgenden Sprachen realisiert: Deutsch, Englisch, Chinesisch, Finnisch, Polnisch, Russisch, Spanisch.

PARTNER:
Aussteller / Projektleitung: Bayer AG, Leverkusen
Konzept / Design: Bayer AG Leverkusen, 235 MEDIA GmbH, Köln
Multimedia: 235 MEDIA GmbH, Köln
Filmproduktion: Kutscher: graphics in motion, Köln
Licht: Peter Fischer Lichtgestaltung, Köln

Bayer MaterialScience

Posted by derya

KUNDE: BAYER MATERIALSCIENCE
SEPTEMBER 2011

Am 24. September 2011 fand der „Tag der offenen Tür“ des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI) statt. 90.000 Besucher sind auch der Einladung von Bayer zu diesem Ereignis gefolgt. Abwechslungsreich und unterhaltsam war der Ausflug in die Welt der Chemie, den die Gäste in Leverkusen, Berlin, Bergkamen, Bitterfeld, Brunsbüttel, Dormagen, Frankfurt, Krefeld-Uerdingen, Knapsack, Monheim und Wuppertal unternehmen konnten.

235 MEDIA hat insgesamt 57 Interaktive Tische an zehn Bayer-Standorten in Deutschland technisch entwickelt und realisiert. An den Interaktiven Tischen wurde das Erfinder-Unternehmen Bayer mit Bildern, Texten und spannenden Geschichten aus der Forschung vorgestellt, die die Highlights in den „Domes“ waren. Diese informierten die Besucher sowohl über die Megatrends „Gesundheit“, „Ernährung“ sowie „Klima und Ressourcen“ als auch über das Engagement des Bayer-Konzerns in diesen Bereichen.

RWE

Posted by derya

KUNDE: RWE
OKTOBER 2010

Das „Innovationszentrum Kohle“ am Standort Niederaußem ist jetzt auch für Besucher zugänglich. An interaktiven Exponaten können sich Fachbesucher und Bürger eingehend über Technik und Funktionen des Kraftwerks informieren und entdecken, wie neue Technologien zur effizienteren Energiegewinnung und -nutzung erprobt werden.

Ein Avatar begrüßt die Gäste und macht auf die vielfältigen Möglichkeiten der Ausstellung aufmerksam. Herzstück des Informationszentrums ist ein reales Modell des Kraftwerkkomplexes – hier wird die vielschichtige Welt der Stromerzeugung interaktiv erfahrbar.

Die Navigation durch die Themen Braunkohle, CO2 und Zukunftstechnologien erfolgt über plastisch geformte Regler. Auf der gegenüberliegenden Seite können die Besucher über ein intuitives Touch-Interface Themen auswählen, die auf dem Kraftwerksmodell gehighlightet und dargestellt werden. So werden die Kraftwerksprozesse interaktiv und räumlich erfahrbar. Übergreifende Konzernthemen wie Erneuerbare Energien oder weltweite CSR-Projekte sind zusätzlich auf einem 65“-Multitouchscreen verfügbar.