Burger Collection, How to See [What Isn`t There]

Langen Foundation

Metaleistungen

Leistungen

KUNDE:Langen Foundation
09. September 2018 – 17. März 2019

Die Langen Foundation beim Museum Insel Hombroich zeigt in der Ausstellung How to See [What Isn`t There] ausgewählte Werke der Burger Collection, Hong Kong. Zu sehen sind 46 Werke, darunter Skulptur, Installation, Malerei, Fotografie, Video, VR und Performance.

Burger Collection Hong Kong ist eine private Sammlung zeitgenössischer Kunst, die ein breites Spektrum an Werken von euro-amerikanischer, indischer bis hin zur asiatischen Kunst repräsentiert und einen globalen Ansatz des Sammelns widerspiegelt.

Das Werk des kanadischen Künstlers Jon Rafman ist eine Weltpremiere und wurde eigens für die Ausstellung kreiert: Deluge (Raketenstation Hombroich) ist eine dunkle Vision, die sich mit unsichtbaren Gefahren von Krieg auseinandersetzt. Mit einer 3D-Brille zeigt Rafman mit Anlehnung an die militärische Vergangenheit der Raketenstation Hombroich, fieberhafte Bilder zwischen Wahn und Wirklichkeit als virtuelle Realität. Rafmans Bilder sind Computer generiert und vermitteln zwischen materieller und digitaler Welt, Wirklichkeit und technologischer Escheinung.

235 MEDIA hat das Werk von Jon Rafman installiert und die Hardware geliefert.

How to See [What Isn`t There] Eine Gruppenausstellung mit Werken aus der Burger Collection Hong Kong.
Kurator: Gianni Jetzer
Courtesy Burger Collection, Hong Kong and the artist
Copyright the artist
Photo: Bettina Diel

Verwandte Projekte

LWL-Besucherzentrum im Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Brockenhauskuppel

Hoesch-Museum

Karl Marx

Marina Abramovic

HAEGUE YANG

Frankfurt einst? Frankfurt jetzt!

Bill Viola

Showroom „LivingROM“

Bill Viola