Dithmarscher Landesmuseum

MODERNISIERUNG UND ERGÄNZUNG DER AUSSTELLUNGEN

Metaleistungen

Leistungen

Kunde: Kreis Dithmarschen
30. SEPTEMBER 2023

Das Dithmarscher Landesmuseum präsentiert die Regionalgeschichte Dithmarschens bis 1867, mit Schwerpunkten auf Ebbe, Flut, Deichbau, landschaftlicher Entwicklung und Besiedlung. Teilweise denkmalgeschützte Gebäudeteile und begehbare Räumlichkeiten entführen die Besucher*innen auf eine regionale Zeitreise, darunter der berühmte Gerichtssaal des Markus Swyn von 1568. Außerdem werden weitere Themen behandelt, wie Zeugnisse der Bauernrepublik Dithmarschens, insbesondere aus dem Mittelalter und der frühen Neuzeit sowie eine reiche Sammlung von Textilien, Spielzeug und Möbeln.
In einer dreijährigen Umbaumaßnahme wird der denkmalgeschützte Bestand modernisiert und ein Neubau dient der baulichen Erweiterung des Museums. Infolge dieser Maßnahme werden die Ausstellungen neu konzipiert und mit digitalen Exponaten erneuert. Hierbei steht nicht zuletzt die Barrierefreiheit im Fokus, sowohl beim Zugang als auch bei der inhaltlichen Vermittlung.
235 Media realisiert zahlreiche neue Medienstationen, Rauminstallationen und Animationen. Hierbei greifen analoge und digitale Darstellungen ineinander, die zum Mitmachen einladen und ein ein integratives Besuchererlebnis schaffen.
Verwandte Projekte

Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung

Wittenberg Lutherhaus

Museum la Boverie, Lüttich

Schauwerk Sindelfingen

Carolyn Lazards/Haegue Yang

Cao Fei / Doug Rosman, Brühl

Naturmuseum Südtirol, Bozen

Arche Nebra, Nebra

Museum am Schölerberg, Osnabrück

Marta Herford, Herford